Sicher Autofahren im Urlaub: Tipps für Navi & Co.

Wer im Urlaub mit dem eigenen oder einem gemieteten Wagen unterwegs ist, nutzt gerne ein Navi als Hilfe bei der Routenplanung. Doch man sollte diesem auf gar keinen Fall blind vertrauen. Hier einige Sicherheitstipps für das Autofahren, damit Ihre Reise nicht zum Horrorszenario wird...

Gerade der Sommer lädt zum Verreisen ein und die meisten Autofahrer besitzen inzwischen ein Navigationsgerät, das entweder fix eingebaut ist oder extra angeschafft wurde. Damit lässt sich ein Urlaub sehr gut planen, denn man kann bereits von zuhause aus Routen perfekt planen und kalkulieren.

Damit Sie im Urlaub sicher unterwegs sein können, lohnt es sich diese Hilfe wirklich zu nutzen. Doch birgt das Navi auch Gefahren, die man berücksichtigen sollte.

Zunächst ist es besonders wichtig, dass das Gerät ordnungsgemäß funktioniert. Dafür sollten Sie es vor der Reise einige Zeit in Ihrem Fahrzeug verwenden und so können Sie sehen, ob es wirklich zuverlässig ist. Schon manche Gefahrensituation ist passiert, weil das Navi plötzlich auf der Strecke nicht mehr die korrekte Route angezeigt hat und man so völlig aus dem Konzept gekommen ist.

(Foto: benjaminnolte - Fotolia.com)

(Foto: benjaminnolte – Fotolia.com)

Außerdem spielt es eine Rolle, dass Sie stets die aktuellsten Karten auf Ihrem System gespeichert haben. Diese können oft bequem über das Internet heruntergeladen werden und so verhindert man, dass man plötzlich auf einem Radweg unterwegs ist, wo noch vor wenigen Monaten eine Aut0straße war. Oder man fährt durch einen Tunnel, der neu ist und wird auf freundliche aber bestimmte Art und Weise von der Navi-Stimme aufgefordert, sofort zu wenden. Auf diese Weise sind schon etliche Unfälle passiert, die man hätte verhindern können.

In der Praxis sollte man sich also nicht zu sehr auf die elektronische Routenplanung verlassen und die Augen immer offen halten. So ist man garantiert sicher unterwegs und das Autofahren wird nicht zu einer Gefahr. Das gilt selbstverständlich genauso für Menschen, die nicht mit dem eigenen PKW unterwegs sind, sondern einen Wagen am Urlaubsort gemietet haben.

Unser Tipp: Es gibt eine ganze Reihe von wertvollen Ratschlägen zum Thema, die Sie im Blog des Autovermieters Sixt zusammengestellt finden. Hier erfahren Sie außerdem, wie Sie Benzin und damit vor allem Geld sparen können, indem Sie Ihre Fahrweise unter Umständen etwas ändern. In Zeiten der hohen Spritkosten garantiert eine sinnvolle Anregung.

(Foto: Deyan Georgiev - Fotolia.com)

(Foto: Deyan Georgiev – Fotolia.com)

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash