Digicam Testsieger 2011 & 2012 – Digitalkamera Kaufberatung und Bestenliste mit der Sony CyberShot HX9V, Canon PowerShot SX 130 IS, SX 220 HS & Nikon P300

Unsere Kaufempfehlung bei den Kamera-Schnäppchen: Die Canon PowerShot SX 130 IS

Infos über die Digicam-Bestseller Sony HX9V, Canon SX 130 IS, SX 220 HS & Nikon P300.

Zum Jahreswechsel 2011/2012 können sich Fotofans wieder auf eine attraktive Auswahl an günstigen Digicams mit toller Qualität freuen. Bereits um 200 Euro gibt es die Bestseller im Allround-Bereich. Schnäppchen kosten weniger als 150 Euro und für 300 Euro gibt es bereits ein hochwertiges Hightech-Teil. Die aktuellen Testsieger der Saison sorgen dafür, dass Sie Fotos und Videos problemlos in jeder Situation aufnehmen können. Nach wie vor besonders erwähnenswert ist hier der Preis-/Leistungs-Sieger Canon PowerShot SX 130 IS (siehe unser ausführlicher Test), das bestens verkaufende Modell PowerShot SX 220 HS und der Qualitätssieger Sony CyberShot DSC-HX9V. Nikon punktet mit seiner nochwertigen Coolpix P300 bei ambitionierten Usern, die Wert auf höchste Bildqualität und niedriges Rauschen legen. Ein Jahr zuvor konnten wir noch die Panasonic LUMIX DMC-TZ10 EG, die Samsung WB650 und die Nikon Coolpix S5100 empfehlen.

Unsere Empfehlungen für aktuelle Digitalkameras:

Generell gilt auch in der Kaufberatung für 2012, dass preisgünstige Modelle eher weniger Megapixel haben sollten, hochwertige Digicams kommen mit größeren Sensoren und 10 oder 12 Mio. Bildpunkten aus. Während das Rennen um die höchste Pixelzahl immer noch nicht beendet ist und Sensoren mit 16 Millionen Bildpunkten durchaus überzeugen, ist der Einsatz solcher rechnerischer Superlativen eigentlich unnötig. An sich sind 12 Megapixel mehr als ausreichend und lassen selbst für eine umfangreiche Nachbearbeitung am Computer sowie große Ausdrucke genügend Spielraum.

Preislich kommt es auf den jeweiligen Einsatzzweck, den Grad der Miniaturisierung und die Qualität des Objektivs an. Dabei sollte man von Digicams um weniger als 100 Euro eher abrücken, denn sie sind reine Hobbyknipsen. In der Preisklasse zwischen 140 und 300 Euro bekommt man schon sehr viel fürs Geld und kann sich über einen größeren Zoombereich sowie HD-Videoaufnahme freuen. Darüber gibt es schon sehr ambitionierte Digitalkameras, die viele manuelle Einstellungen ermöglichen und lichtstark sind.

Kaufempfehlung bei den preiswerten Digicams – Canon PowerShot SX 130 IS:
Bei den günstigen Modellen überzeugt aktuell weiterhin die Canon PowerShot SX 130 IS mit 12 Megapixel-Sensor, 12fach Zoom und guter Bildqualität. Zum Preis von rund unter 130 Euro erhält man hier eine sehr leistungsfähige Digicam, die auch in HD filmt und mit herkömmlichen Batterien bzw. Akkus betrieben werden kann. Zwar sind dafür leistungsstarke Zellen nötig, damit nicht rasch der Strom ausgeht, längerfristig spart man sich aber die Folgekosten für die speziellen Akkus der Hersteller.

Unsere Kaufempfehlung bei den Kamera-Schnäppchen: Die Canon PowerShot SX 130 IS

Unsere Kaufempfehlung bei den Kamera-Schnäppchen: Die Canon PowerShot SX 130 IS

Tipp: Unsere Kaufempfehlungen (wie die Canon PowerShot SX 130 IS und weitere Modelle) können Sie versandkostenfrei bei Amazon.de bzw. .at oder im T-Online-Shop (ÖsterreichDeutschland) bestellen!

Beste Digicam Ende 2010: Die Panasonic LUMIX DMC-TZ 10 EG!
Ein wahres Wunder an Qualität, kompaktem Gehäuse und Features (inklusive GPS, HD-Video und 12fach-Zoom) war die Panasonic LUMIX DMC-TZ 10 EG. Sie kostete etwa 260 Euro (z. B. bei Amazon.de & .at – siehe der Test auf nurido.de) und bestach durch ein Höchstmaß an Leistung. Das sehr harmonische Gesamtbild dieses Modells sorgte dafür, dass sie über längere Zeit eine der mit Abstand am meisten verkauften Digicams war. Leider konnten die Nachfolger des Jahres 2011 nicht ganz überzeugen. 2012 hat Panasonic aber neue Modelle angekündigt.

Hightech-Funktionen für weniger als 200 Euro – Samsung WB650:
Eine gute Kamera mit umfangreichen Einstellmöglichkeiten war auch die eher weniger bekannte Samsung WB650, die ebenfalls 12 Megapixel besitzt und sogar ein 15-fach Zoomobjektiv eingebaut hat. Zum Preis von knapp 200 Euro kam hier als Extra noch eine GPS-Funktion dazu, mit der man Fotos taggen kann und sogar eine interaktive Kartendarstellung auf der Kamera erhält, mit der man eine Art simples Navigationssystem nutzen kann. Ebenfalls in dieser Klasse spielte die 2010 sehr gute verkaufte Canon PowerShot SX 210 IS, die sich aber in mehrfacher Hinsicht knappt der Samsung-Digicam geschlagen geben musste.

Günstige Allround-Kamera mit kompakten Abmessungen – Nikon Coolpix S5100:

Wer etwas weniger Wert auf Hightech-Features legt und dafür ein besonders kompaktes Design der Kamera wünschte, konnte bei den günstigeren Modellen auf ein Exemplar mit 12-Megapixel setzen, denn diese bieten ja insgesamt eine ausgewogene Balance zwischen rechnerischer Auflösung und passender Schärfe. Empfehlenswert waren hier die relativ unscheinbaren Nikon Coolpix-Kompaktkameras wie die zuverlässige S5100 mit 5-fach Zoom und HD-Video zum Preis von knapp 140 Euro. Sie konnte die Verwandtschaft mit der S570 nicht leugnen und war eine Art Upgrade dieser Digicam. Nicht zu vergessen war 2010 bzw. Anfang 2011 auch die mit rund 120 Euro sehr günstige LUMIX DMC-FS10EG von Panasonic, die qualitativ in der selben Liga spielte und inzwischen natürlich einen Nachfolger erhalten hat.

Weniger empfehlenswert: Günstige Digicams mit 14- oder 16-Megapixel-Chip:
Kameras mit rechnerisch hoher Auflösung zum Schnäppchen-Preis wie die Casio Exilim EX-H15 (siehe unser Test der EX-H10) Pentax Optio RZ10 oder Nikon S8000 überzeugten bei ihrem Markteintritt leider nicht, denn die Fotos wirken immer etwas unscharf und wie hochgerechnet. Die durch ihren 35-fachen Zoom und das Design im Stil einer Spiegelreflex punktende Canon PowerShot SX30 IS war leider aufgrund des kleinen Sensors ebenfalls nur ein Kompromiss.

Hochwertige Digicams “nur” noch mit 10 Megapixel-Sensor!
Bei den teureren Digicams überzeugten 2011 die 10-Megapixel-Modelle wie die kompakte Canon PowerShot S95 oder die fast perfekte PowerShot G12. Auch die Samsung EX1 begeisterte über einen längeren Zeitraum. Diese Digitalkameras sind mit besonders lichtstarken Optiken ausgestattet und zeigen, was bei diesen Geräten heute möglich ist. Durch die Verwendung von größeren CCD- bzw. CMOS-Chips mit 1/1,7 Zoll (im Gegensatz zu den verbreiteten 1/2,3-Modellen) und der reduzierten Pixelanzahl wird ein besonders gutes Bildrauschen gewährleistet, was beim Fotografieren unter schlechten Lichtverhältnissen von Vorteil ist.

Unser Tipp: Alle aktuellen Digicams gibts bei Amazon.de bzw. .at oder im T-Online-Shop (ÖsterreichDeutschland) zu fairen Preisen und mit bequemer Lieferung innerhalb weniger Tage. (pressemeldungen.at-Redaktion)